Ein Eldorado für bestäubende Insekten

Das ÖBZ zeigt von 19. Februar bis 10. März 2019 in einer Fotoausstellung die Insektenvielfalt seiner Gärten.

Das Saatgut-Festival im Ökologischen Bildungszentrum München (ÖBZ) am 24. Februar 2019 stellt in seiner Vortragsreihe die Bedeutung der bestäubenden Insekten in den Mittelpunkt. Passend dazu hat das Münchner Umwelt-Zentrum aus Fotografien der ehrenamtlichen Gärtnerinnen und Gärtner des Experimentiergartens am ÖBZ eine Ausstellung über die Vielfalt der Insekten und der ökologischen Wertigkeit seiner Gärten zusammengestellt. Ob Honig- oder Wildbienen, Tag- und Nachtfalter, Fliegen oder Käfer – in den strukturreichen Gärten des ÖBZ finden eine Vielzahl bestäubender Insekten ideale Lebensbedingungen: neben Materialien für den Nestbau und naturbelassenen Nistplätzen auch Futterpflanzen für die Raupen vieler Schmetterlinge ebenso wie nektarspendende Blüten hochgeschossener Gemüsepflanzen wie Kohl oder Salat, diverse Kräuter oder Wilde Karden, Kronenwicken und Natternkopf.

Diese Ausstellung zeigt mit eindrucksvollen Aufnahmen einen Teil dieser nützlichen sowie possierlichen Tierchen, die durch ihre Bestäubung unsere Ernährung sichern – und deren Schönheit unsere Augen erfreuen.

Die Ausstellung wird bereits am Dienstag, den 19. Februar 2019 eröffnet und ist auch nach dem Saatgut-Festival noch bis zum 10. März 2019 im Foyer des Ökologischen Bildungszentrums in der Englschalkinger Straße 166 in München zu sehen.

Ausstellung „ÖBZ-Gärten - Ein Eldorado für bestäubende Insekten" von 19.2. bis 10.3.2019 / Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag ab 9.00 bis 16.00 Uhr, Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr, am Sonntag, 24.2.2019 während des Saatgut-Festivals von 10.00 bis 17.00 Uhr, an den anderen Wochenendtagen nur bei Kursbetrieb.

Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern