Die transformative Energie von Kunst erleben

Kulturelle Bildung als Potenzial für die Bildung für nachhaltige Entwicklung: Das Video und eine Broschüre dokumentieren die Erfahrungen eines Seminars, das das Münchner Umwelt-Zentrum gemeinsam mit Ökoprojekt MobilSpiel und dem NEZ Burg Schwaneck am 27. März 2019 im ÖBZ veranstaltet hatte.


 

Was passiert, wenn sich Menschen einem komplexen Thema mit Pinsel und bunter Farbe nähern? Wenn sie im wörtlichen Sinne den Stift in die Hand nehmen und ihre Vorstellungen, Gedanken, Ängste und Hoffnungen auf eine Leinwand fließen lassen? Und was geschieht, wenn sie das gemeinsam mit anderen Menschen tun? Diese Erfahrungen sammelten die Teilnehmer*innen des Qualifizierungsseminars „Die transformative Energie von Kunst erleben" am 27. März 2019 im Ökologischen Bildungszentrum München. In einer gemeinsamen, praktisch angelegten Kunstaktion erlebten sie die Potenziale der kulturellen Bildung im Zusammenhang mit den globalen gesellschaftlichen Herausforderungen, ausgehend von den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030. Mit künstlerischen Methoden, angeleitet durch Kunstpädagogin Marion Seidl, und Impulsen einer Lebendigkeits-Werkstatt mit Hildegard Kurt testeten sie, ob dies Menschen dazu bringen kann, ihr persönliches und gesellschaftliches Handeln deutlicher wahrzunehmen, zu reflektieren und zu verändern. Kann mit diesen Methoden ein Wertediskurs angeregt werden, der unser persönliches und gesellschaftliches Handeln im Kontext der sozial- ökologischen Transformation beeinflusst?

Für das Seminar wurden 9 der 17 Nachhaltigkeitsziele ausgewählt, um sie künstlerisch zu interpretieren. Das obige Video zeigt die inspirierende Atmosphäre an diesem Tag im ÖBZ, dokumentiert den kreativen Prozess und lässt dabei die Veranstalter*innen, die begleitende Kunstpädagogin Marion Seidl und die Kulturwissenschaftlerin Hildegard Kurt sowie die Teilnehmer*innen zu Wort kommen. Die entstandenen Kunstwerke haben wir in einer Broschüre präsentiert.
 
Transformative Energier von Kunst erleben
Die transformatorische Energie von Kunst erleben
Broschüre, 24 Seiten
© 2019
 
Herausgeber*innen

Marc Haug (Münchner Umwelt-Zentrum e.V.
im Ökologischen Bildungszentrum,
marc.haug@oebz.de)
Steffi Kreuzinger (Ökoprojekt MobilSpiel e.V.,
steffi.kreuzinger@mobilspiel.de)
Anke Schlehufer (Naturerlebniszentrum
Burg Schwaneck, KJR München-Land,
a.schlehufer@kjr-ml.de)

Text
Mareike Spielhofen
Beschreibungen der SDGs: https://17ziele.de/
downloads.html

Layout
Gestaltung: juppDesign.com / Markus Schäfers

 
Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern