Ausstellung "Kostbarkeiten der Erde" bis 31. Oktober 2019

Aus Ton und Lehm, der hier am ÖBZ zu finden ist, haben Kinder über das ganze Jahr in Workshops kleine „Erdkugeln“ geformt, mit Symbolen verziert und mit ihren Wünschen an und für die Erde bedacht – als Ausdruck ihrer Wertschätzung und Dankbarkeit gegenüber unserer „Mutter Erde“.

In Feuerschalen gebrannt, sind diese kleinen Kunstwerke Teil des Gemeinschaftskunstwerks „Kostbarkeiten der Erde", das am 29. September 2019 mit einer Vernissage gefeiert wurde und bis 31. Oktober 2019 im ÖBZ gezeigt wird.

Die Aktion findet im Rahmes des Modellprojekts "Was die Erde hergibt" des MUZ im ÖBZ statt und wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.
Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern