Der neue ÖBZ-Kalender 2023 ist da - diesmal geht es um Heilpflanzen

Seit etlichen Jahren erstellen die Gartenaktiven des Experimentiergartens am Ökologischen Bildungszentrum einen Themenkalender. So ein Gartenkalender ist eine schöne Dokumentation der unterschiedlichen Gartenthemen, aber auch ein Geschenk für Freundinnen und Freunde und alle Natur-Interessierten. Für 2023 stellt der Heilpflanzen-Arbeitskreis zwölf ausgewählte Pflanzen vor.

Kalender 2023
Der Heilpflanzen Arbeitskreis wurde 2015 ins Leben gerufen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiteten in dieser Zeit mehr als 140 Kräuterportraits, Kräutersteckbriefe und umfassende Gruppenarbeiten. Es war nicht so einfach, aus diesem großen Repertoire nur zwölf Pflanzen für den Kalender auszuwählen. Die Gruppe hat sich entschieden, dass jeweils eine Pflanze aus den wichtigsten Themenbeeten dabei sein sollte. So wählte sie einige ur-heimische Wildpflanzen aus, deren Heilwirkung bei vielen Menschen nicht mehr so bekannt ist, wie z.B. die Brennnessel, den Löwenzahn und den Spitzwegerich. Aber auch der Quendel, bekannt in der Hildegard-Medizin aus der mittelalterlichen Klosterheilkunde und weitere wichtige Heilpflanzen aus anderen Ländern wie der Sonnenhut gehören dazu. Besonders wichtig war es dem Arbeitskreis, antibakterielle und antivirale Pflanzen aufzunehmen und aufzuzeigen, dass es auch bei aktuellen Erkrankungen Unterstützung aus der Pflanzenwelt gibt. Lassen Sie sich überraschen von den wunderbaren Ideen, Anregungen und Geschichten über die Heilpflanzen!
 
Der Kalender enthält 12 zweiseitig bedruckte Monatsblätter. Auf der Vorderseite gibt es ein formatfüllendes Pflanzenbild mit Kalendarium, auf der Rückseite erfahren Sie Wissenswertes über die jeweilige Pflanze. Den Kalender können Sie ab sofort beim Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im ÖBZ-Infobüro erwerben. Die Schutzgebühr beträgt 5 Euro.
Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern