Großes Saatgut-Festival am Sonntag, 25. Februar 2018 im ÖBZ - mit Saatgutmarkt, Vorträgen, Tauschbörse und Kinderaktion

Beim großen Saatgutmarkt und der privaten Saatgut-Tauschbörse konnten Gärtnerinnen und Gärtner alte, samenfeste Kultursorten erwerben oder tauschen. Die Vortragsreihe bot Interessierten die Möglichkeit, die Thematik rund ums Saatgut mit praktischen Tipps und politischer Diskussion zu vertiefen. Kinder konnten in einer offenen Kinderaktion kleine Samen-Explosionen für das Frühjahr vorbereiten.

Nach drei erfolgreichen Saatgut-Veranstaltungen veranstaltet das Münchner Umwelt-Zentrum gemeinsam mit dem Verein für Nutzpflanzenvielfalt (VEN) am Sonntag, 25. Februar 2018 von 10 bis 17 Uhr im Ökologischen Bildungszentrum München das 4. Saatgutfestival.

Die Besucherinnen und Besucher bekommen wieder eine bunte Palette alter und samenfester Kultursorten, ein reichhaltiges Informationsangebot und ein interessantes Rahmenprogramm mit Vorträgen, offener Kinderaktion und einem Imbiss aus der Gartenküche geboten.

Eine private Saatgut-Tauschbörse von 10:00 bis 13:00 Uhr lädt alle Gärtnerinnen und Gärtner zum Treffen und Austausch mit Gleichgesinnten ein. Selbst vermehrtes Saatgut kann hier weitergegeben und getauscht werden. Auch Neulinge, die (noch) nichts zum Tauschen anbieten können, sind herzlich willkommen, da es erfahrungsgemäß von einigen Sorten reichlich Saatgut gibt. Weitere Informationen hierzu sind unter www.oebz.de/saatgutfestival zu finden.

Als Schwerpunkt der begleitenden Vortragsreihe in diesem Jahr wird das Thema Bodenfruchtbarkeit vertieft. In Vorträgen wie sich z.B. Gartenböden mit ökologischen Düngemitteln fruchtbar(er) machen und erhalten lassen oder auch ein erfolgreiches Erdmanagement in kleinen Gefäßen mit entsprechender Sortenauswahl samenfester Sorten eine erfolgreiche Ernte erzielen lässt werden Tipps für Gartenpraxis gegeben. Darüber hinaus wird die Bedeutung einer nachhaltigen Bodenbewirtschaftung im Vergleich zur industriellen Landwirtschaft kritisch beleuchtet. Gesunde Böden sind ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz. In wieweit Glyphosat und andere Mittel diese endliche Ressource jedoch belasten ist Thema eines weiteren Vortrages.

Weitere Beiträge widmen sich praktischen Aspekten der Samengärtnerei im eigenen Hausgarten und der Erhaltung alter Sorten, geben Tipps zum Anbau von Gemüse auf Balkon, Terrasse und Gartenbeet und setzen sich kritisch mit aktuellen Themen wie Glyphosat und Gentechnik auseinander.

Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten. Für sie heißt es „Auf die Samen, fertig - los!" Sie bereiten bunte „Explosionen" vor, die im Frühling ihre Wirkung nicht verfehlen! Einlass bei dieser offenen Kinderaktion (ab 5 Jahren) ist um 14:00, 14:45, 15:30 und 16:15 Uhr (mit maximal 20 Kinder je Zeiteinheit).

Das gesamte Ausstellerverzeichnis, das Vortragsprogramm und Infos zur Tauschbörse finden Sie hier.
 

4. Saatgut-Festival im ÖBZ
Sonntag, 25. Februar 2018, 10 bis 17 Uhr
Eintritt frei

Ökologisches Bildungszentrum
Englschalkinger Straße 166
81927 München

Infos unter:
www.oebz.de/saatgut-festival

Kontakt:
Frauke Feuss
089 / 93 94 89 72
frauke.feuss@oebz.de

Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern