Saatgut-Festival im ÖBZ am So 25. Februar 2018

Zum 4. Mal veranstalten das Münchner Umwelt-Zentrum und der Verein für Nutzpflanzenvielfalt (VEN) von 10 bis 17 Uhr das Saatgut-Festival im ÖBZ.

Programm:
 
Saatgutmarkt: Vielfalt erhalten und genießen
10:00 bis 17:00 Uhr
 
Die zahlreichen Aussteller bieten eine bunte Palette alter und samenfester Kultursorten und ein reichhaltiges Informationsangebot. In der Tauschbörse können private Gärtnerinnen und Gärtner ihr Saatgut weitergeben.
 
Die zahlreichen Aussteller bieten eine bunte Palette alter und samenfester Kultursorten und ein reichhaltiges Informationsangebot.

Ausstellerverzeichnis

Vorstellung Erhalternetzwerk, Saatgut, Bücher
Kräuter- und Gemüsesamen
Demeter Imkerei Andreas Pixis
Honig
Experimentiergarten am ÖBZ
Projekt Bohnenvielfalt
Saatgut aus Erhaltungsanbau
Bunte Kartoffelvielfalt
LBV Kreisgruppe München
Infostand zu torffreier Erde
Saatgut von über 300 Tomaten, Bücher
Ludwig Engelhart
Ökologische Düngemittel
Infostand
Bücher, Klimasparbuch
Samenfestes Saatgut, DVDs, Bücher
Gemüse- und Kräutersamen aus Permakultur
Vielfaltsaatgut, Kräutertees u.a.
Rita Lichtenegger
Saatgut seltener und historischer Sorten
Infostand Slow Food Arche Saatgut
Infostand
Infostand
 
 
Vortragsreihe: Saatgut ist Kulturgut
 
11:00 Uhr
Fruchtbarkeit von Gartenböden fördern und erhalten
Nicola Selmayr (Fa. Ludwig Engelhart - organische Düngemittel)

12:00 Uhr
Urban Gardening – Erdmanagement für kleine Gefäße, Bio-Saatgut, erfolgreiche
Sorten / Christine Nimmerfall

13:00 Uhr
Vielfalt erhalten – Samengärtnerei im Hausgarten / Annette Holländer (Garten des Lebens)

14:00 Uhr
Glyphosat –… und was kommt danach? / Christiane Lüst (Öko & Fair)

15:00 Uhr
Gentechnik durch die Hintertür / Dr. Hannelore Schnell

16:00 Uhr
Klima- und Bodenschutz durch naturnahen Landbau und Terra preta – weshalb der industrielle Landbau nicht nachhaltig ist / Prof. Dr. Ernst Schrimpff
 
Saatgut-Tauschbörse
10:00 bis 13:00 Uhr

Die Tauschbörse lädt alle Gärtnerinnen und Gärtner, die selber Saatgut vermehren und abgeben möchten, zum Treffen und Austausch mit Gleichgesinnten ein. Auch Neueinsteiger*innen, die (noch) nichts zum Tauschen anbieten können, sind herzlich willkommen, da es erfahrungsgemäß von einigen Sorten reichlich Saatgut gibt.
 
Für eine erfolgreiche Aussaat ist keimfähiges Saatgut mit genauen Sortennamen bzw. Beschreibung nötig. Daher sollte das angebotene Saatgut mit folgenden Information versehen sein:
  • Sortenname oder eine aussagekräftige Beschreibung
  • Erntejahr
Tütchen für Saatgut können gern mitgebracht oder vor Ort nach Anleitung mit bereitgestelltem Papier selbst gefaltet werden. Ergänzend zur Tauschbörse bietet die Ausstellung der Infoblätter „Vielfalt erhalten – wie geht das?" vom Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt e.V. sehr anschaulich Informationen zur Saatgutgewinnung und -vermehrung. Diese Infoblätter stehen auf der VEN-Website unter www.nutzpflanzenvielfalt.de/vielfalt_bewahren zum Download bereit.
Wir freuen uns auf regen Aus-Tausch!
 
Kinderprogramm: Saatkugeln und eigenes Minigärtchen gestalten
Einlass um 14:00, 14:45, 15:30 und 16:15 Uhr
Kinder ab 5 Jahren
max. 20 Kinder je Zeiteinheit
 
Auf die Samen, fertig - los! Hier können Kinder die Wiesen und Beete in ihrer Umgebung vielfältiger machen. Wir bereiten bunte "Explosionen" vor, die im Frühling ihre Wirkung nicht verfehlen! Samen, die von den Gärtner/innen am ÖBZ im Herbst gesammelt wurden, sortieren die Kinder sorgsam vor und füllen sie in selbst gestaltete Samentütchen zum Mitnehmen für den heimischen Balkon und Garten. Gemüsesamen werden gleich in die Erde gesetzt zum Vorziehen an der Fensterbank. Über das Heranziehen bunter Pflanzenteppiche fördern wir die Bienenweide und steigern das Nahrungsangebot für heimische Insekten. Für Überraschungen werden die selbst geformten Saatkugeln sorgen.
 
Das Saatgut-Festival im ÖBZ wird unterstützt durch: