Drittes Saatgutfestival im ÖBZ am 19. Februar 2017: Vielfalt erhalten und genießen!

Am Sonntag, 19. Februar findet von 10:00 bis 17:00 Uhr das dritte Saatgut-Festival in den Räumen des ÖBZ statt. Unter dem Motto "Vielfalt erhalten und genießen" gibt es einen großen Saatgut-Markt, interessante Vorträge, eine Saatgut-Tauschbörse (bis 13.00 Uhr) und eine Kinderaktion (Beginn 14:00 / 14:45 / 15:30 / 16:15 Uhr).
 
Seit Jahrhunderten vermehren Menschen weltweit ihr eigenes Saatgut zur Versorgung der Bevölkerung wie für den Eigenverbrauch. Eine Vielzahl regional angepasster und samenfester Sorten ist durch Kreuzungen und Selektion auf diese Weise entstanden. Im Zuge der modernen Pflanzenzüchtung, die sich vorrangig auf die Ansprüche der industriellen Landwirtschaft ausrichtet, gehen unsere alten und nachbaufähigen Gemüsesorten zugunsten von Hybrid-Züchtungen jedoch immer mehr verloren.
 
In Hausgärten, Schul- und Gemeinschaftsgärten können wir solche Gemüsesorten säen und pflanzen, ernten und genießen - und einen Beitrag zu ihrer Erhaltung leisten.
 
 
Veranstaltet wird das Saatgut-Festival vom Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im ÖBZ in Kooperation mit dem VEN e.V., dem Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt.
 
Das Saatgut-Festival im ÖBZ wird unterstützt durch: