Zweites Saatgutfestival im ÖBZ: Vielfalt erhalten und genießen!

Am Sonntag, 21. Februar fand das zweite Saatgut-Festival in den Räumen des ÖBZ statt. Geboten wurden ein großer Saatgutmarkt, ein umfangreiches Vortragsprogramm, Filmvorführungen und eine offene Kinderaktion ab 14.00 Uhr.
 

Saatgutfestival 2016 from Marc Haug on Vimeo.

 
 
Seit Jahrhunderten vermehren Landwirte, Kleinbauern und Gärtner/innen weltweit ihr eigenes Saatgut. Eine Vielzahl regional angepasster und samenfester Sorten ist auf diese Weise entstanden. Doch diese Saatgut-Souveränität ist durch die Konzentration auf wenige Saatgutkonzerne und eine reglementierende Gesetzgebung zunehmend gefährdet.

Beim zweiten Saatgut-Festival im ÖBZ konnten die Besucher/innen auf dem Saatgut-Markt mit erweiterter Ausstellungsfläche die Vielfalt der Kulturpflanzen entdecken und sich in den Vorträgen, einer moderierten Filmvorführung und Lesung verschiedene Aspekte nachhaltiger Landwirtschaft und Konsumverhaltens kennenlernen.
 
Am Nachmittag konnten Kinder in einer offenen Aktion selbst als Gärtner tätig werden: sie fertigten eigene Saatkugeln und Minigärtchen zu Mitnehmen an.
 
 
Das saisonale Catering von In Cucina sorgte für das leibliche Wohl der Besucher/innen.
 
Das Saatgut-Festival im ÖBZ wurde unterstützt durch: