Qualitätsmaßnahmen im ÖBZ

Die Dachmarke „Umweltbildung.Bayern"
Im Dezember 2005 hat das ÖBZ als eines der ersten Zentren in Bayern die Dachmarke „Umweltbildung.Bayern" verliehen bekommen. Mit dieser Marke werden Umweltbildungseinrichtungen ausgezeichnet, die einen hohen Qualitätsstandard Ihrer Angebote gewährleisten.
Wichtige Aspekte einer erfolgreichen Umweltbildungsarbeit, wie die Vernetzung von Strukturen, die Bündelung von Kompetenzen, laufende Qualifizierung und ein professionelles Auftreten in der Öffentlichkeit sind wesentliche Bestandteile der Arbeit im ÖBZ.
Weitere Informationen über die Dachmarke und Aktivitäten der Partner erhalten sie unter www.umweltbildung.bayern.de.
 
Ein Fachbeirat berät und unterstützt das ÖBZ  in grundlegenden Fragen. Die Veranstaltungen werden regelmäßig evaluiert. Über den Fachbeirat und die Programmevaluationen hinaus setzt das ÖBZ-Qualitätsmanagement auch in anderen Bereichen an.

Das Qualitätsmanagement der Münchner Volkshochschule im ÖBZ ist dabei in das allgemeine Qualitätsmanagementsystem der Münchner Volkshochschule integriert.

Das Münchner Umwelt-Zentrum erarbeitet in speziellen Qualitätszirkeln Standards für Schlüsselprozesse seiner Arbeit. In diesem Rahmen wurden z.B. das pädagogische Konzept für die Arbeit des MUZ und Standards für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter entwickelt.