Unsere Projekte

Neben den in unseren im Halbjahresprogramm ausgeschriebenen Bildungsangeboten und den Angeboten für Schulklassen und Horte sowie für Kindergärten oder für Kindergeburtstage führen wir im Ökologischen Bildungszentrum in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und Ehrenamtlichen zahlreiche Projekte durch, in den wir inhaltliche Schwerpunkte setzen, unsere Freiflächen weiterentwickeln und uns wichtigen ökologischen und gesellschaftspolitischen Themen widmen.




Stadt braucht Land
Warum sind Stadt und Land aufeinander angewiesen? Am 25. Juni 2017 gab es hierzu einen Aktionstag am ÖBZ. Ein Modellprojekt des MUZ, gefördert vom Bayerischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.


Biodiversität & Werte
Ein Modellprojekt des MUZ im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt, gefördert vom Bayerischen Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.
Lernstation Streuobstwiese
In einem Beteiligungsprojekt mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern entstanden auf den Streuobstwiesen am ÖBZ ein Lehrpfad und eine Lernstation über diesen ökologisch wertvollen Lebensraum.
Sonntagscafé
Seit 2002 bietet das MUZ einen Treffpunkt mit der Gelegenheit zu gemütlichen Gesprächen und Informationen bei Kaffee und Kuchen.
Flüchtlinge und Umweltbildung
Junge Flüchtlinge gärtnern ökologisch, imkern oder kochen gemeinam mit anderen. Das MUZ engagiert sich mit Projekten der Umweltbildung in der Flüchtlingsarbeit.
Nachwachsende Rohstoffe
Das ÖBZ-Bildungsprojekt entstand vor dem Hintergrund der Diskussion über Maßnahmen zum Klimaschutz und die zunehmende Knappheit fossiler Rohstoffe. Das ÖBZ pflegt einen Themengarten und nutzt diesen für dieverse BNE-Programme.
Nord-Ost-Forum
Das ÖBZ ist Partner des Beteiligungsprojekts SEM im Münchner Nordosten und bringt sich in die Diskussion um die geplante Stadtentwicklung ein.
ÖBZ-Gartengruppen
Gemeinschaftlich erarbeiten sich die Teilnehmer/innen der verschiedenen Gartengruppen Wissen rund um das ökologische Gärtnern und die biologische Vielfalt.
Saatgutfestival
Seit 2015 veranstaltet das ÖBZ in Kooperation mit dem VEN e.V. eine Markt- und Informationsveranstaltung über den Erhalt der Saatgutvielfalt.
ÖBZ-Umweltdetektive
Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren treffen sich zu regelmäßigen Club-Treffen. Eine Umweltpädagogin begleitet den Club und vermittelt spielerisch Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen.
Imkerprojekt am ÖBZ
Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen im ÖBZ kümmern sich um die Bienenstöcke des Münchner Umwelt-Zentrums und sammeln Erfahrungen mit der ökologischen Imkerei.
Bohnenprojekt im ÖBZ
Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen der Gartengruppen betreuen ein umfangreiches Saatgutarchiv und Vermehrungsprojekt mit inzwischen mehr als hundert verschiedene Bohnensorten.
Münchner Klimaherbst
Das ÖBZ beteiligte sich von Anfang an mit Aktionen und Bildungsprogrammen an den Aktivitäten beim Münchner Klimaherbst.
Umweltbildung 2.0
Schule N
„Schule N – Fair in die Zukunft!" ist ein Gemeinschaftsprojekt von fünf Münchner Umweltbildungs-Einrichtungen. Es bietet Schulen kontinuierliche Unterstützung bei der Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung und baut langfristig Strukturen für Nachhaltigkeitsbildung in den Schulen auf.
ÖBZ-Wetter
Das Ökologische Bildungszentrum betreibt eine eigene Wettermessstation. Die Wetterdaten werden in ein weltweites Messnetz eingespeist. Damit beteiligt sich die Umweltstation an der Datenerhebung für lokale Wetterprognosen und künftige Klimabeurteilungen.
Umweltbildung 2.0
Die Smartphone-Kamera, kombiniert mit den Möglichkeiten verschiedener Smartphone-Apps, lässt sie sich sehr einfach und wirkungsvoll in den Methodenmix klassischer Umweltbildung einbinden. Wir haben ein Naturentdeckungs-Programm entwickelt und praxistauglich umgesgesetzt.