Programm für Schulklassen und Horte

Umweltbildung - BNE für Grundschulen
Umweltbildung - BNE für die Sekundarstufe
Programm für Schulklassen und Horte - Themenfeld Nachwachsende Rohstoffe
Angebote für
Grundschulen


Angebote für die
Sekundarstufe


Themenfeld
Nachwachsende Rohstoffe


Programm für Schulklassen und Horte - Buchungsinformationen
Programm für Schulklassen und Horte - Kooperationspartner

Programm für Schulklassen und Horte - Download als PDF
Informationen
zur Buchung


Angebote von
Kooperationspartnern


Download der Broschüre
als PDF

Wir möchten mit unseren Angeboten für Schulklassen und Horte jungen Menschen Kompetenzen für zukunftsfähiges Denken und verantwortungsvolles Handeln im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung vermitteln. Grundlage für unseren Bildungsansatz ist die Agenda 21, die 1992 bei der Weltkonferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro von Deutschland und rund 180 weiteren Staaten unterzeichnet wurde. In diesem Sinne werden mit unseren Programmen in altersangemessener Weise Prozesse und Zusammenhänge zwischen Ökologie, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und unser Eingebundensein in die Eine Welt thematisiert.

Wir bieten allen Schulen und Horten ein vielfältiges Bildungs- und Aktionsprogramm zur lebendigen Ergänzung des Unterrichts und von Nachmittagsangeboten, um bei Schülerinnen und Schülern nachhaltige Lernerfolge zu erzielen. Durchgeführt werden die Programme von qualifizierten freiberuflich tätigen Dozentinnen und Dozenten, die eine breite Palette vielseitiger Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen im Angebot haben.

Grundsätzlich können Hortgruppen aus allen Angeboten des Schulklassenprogramms für Grundschulen und Sekundarstufen auswählen. In Absprache mit den Dozent/innen werden die Inhalte entsprechend den Vorstellungen und Wünschen spielerischer gestaltet.

Das Ökologische Bildungszentrum ist ein Rundbau mit Niedrigenergiestandard und aus natürlichen Materialien gebaut. Darin befinden sich ein "Kinderraum", drei weitere Seminarräume, eine voll ausgestattete Lehrküche, eine umfangreiche Medienausstattung und eine große Auswahl an Natur- und Unterrichtsmaterialien. Für einen großen Teil der Veranstaltungen wird die 6 Hektar große Grünfläche rund um das ÖBZ zwischen der Englschalkinger und der Denninger Straße intensiv genutzt: Naturspielgelände, Streuobstwiese, Bolzplatz, Wiesen, Hecken, „Schlucht", Baumgruppen, Feuchtbiotop und verschiedene ökologisch bewirtschaftete Gärten sowie der Themengarten „Nachwachsende Rohstoffe" eröffnen unzählige Möglichkeiten.

Mehr über unsere pädagogischen Ansätze erfahren sie in unserem „Pädagogisches Konzept des Münchner Umwelt-Zentrums e.V."