Leben in und mit der Natur

 

BNE für Grundschulen - Leben in und mit der NaturIn den nachfolgenden Programmangeboten lernen die Schülerinnen und Schüler die vielfältigen Lebensräume für Tiere und Pflanzen kennen. Sie erweitern nach und nach ihre Kenntnisse im heimatlichen Naturraum, stellen jahreszeitliche Veränderungen der Tier- und Pflanzenwelt fest und gewinnen Einblicke in die vielschichtigen Verflechtungen, Nahrungsbeziehungen und Abhängigkeiten der einzelnen Ökosysteme. Die natürlichen Kreisläufe werden durch Entdeckungsreisen, Experimente, Spiel und Abenteuer, durch Geschichten und in der kreativen Auseinandersetzung erschlossen. So kann die Bedeutung eines achtsamen Umgangs mit der Natur anschaulich erfahren werden.

Lebensraum Boden

Der Boden unter unseren Füßen besteht nicht nur aus totem Material, sondern ist schützenswerte Lebensgrundlage für Pflanze, Tier und Mensch. Mit Eimer, Schaufel und Becherlupe erkunden wir die Lebewesen in der Erde und erfahren dadurch Interessantes zu deren Funktion und Lebensweise im Ökosystem Boden. Dabei lernen wir auch die Faktoren kennen, die die Bodenbildung beeinflussen. Durch die Untersuchung der verschiedenen Schichten des Bodens erfahren wir, wie der Kreislauf des Lebens bereits in der Erde beginnt, wie wir Menschen auf das System einwirken und es verändern können. Darüber hinaus wird die Pufferfunktion der Bodenschichten fürs Grundwasser thematisiert und anhand eines Versuches anschaulich gemacht. Je nach Interesse kann der Schwerpunkt in diesem Angebot auf Bodenbildung, Bodenuntersuchungen oder Boden als Lebensgrundlage für verschiedenste Pflanzen und Tiere gesetzt werden.
 
ThemaKlasseFach/LehrplanbezugZeitraum
Der Boden und seine Bewohner 5.-12. Klasse Biologie, ErdkundeApril - November

Lebensraum Grünland

Was ist Grünland? Eine Lebensgemeinschaft aus Gräsern? Ein Lebensraum für unterschiedliche Tiere und Pflanzen? Eine Bewirtschaftungsform in der Landwirtschaft? Viele Fragen, die unter Einbezug der Freiflächen rund um das ÖBZ bei einem Programm, das alle Sinne anspricht ge- und erklärt werden.
 
ThemaKlasseFach/LehrplanbezugZeitraum
Grünland ab 5. Klasse Natur und Technik
Mai - Juli

Lebensraum Bäume und Sträucher

Bäume sind sehr beeindruckende Lebewesen. Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene heimische Baumarten kennen und bestimmen, erfahren Interessantes zur Biologie und über die Nutzung verschiedener Bäume und Sträucher. Bäume sind seit jeher aber auch lebendige Symbole – das erzählen uns zahlreiche Mythen und Märchen. Aus ganz verschiedenen Perspektiven werden die Bäume betrachtet, auf spielerische Art Blätter, Rinde und Wuchs unterschieden. Methodische Wechsel zwischen Gruppen- und Einzelaktionen fördern den natürlichen Forschungsdrang der Kinder und Jugendlichen.
 
ThemaKlasseFach/LehrplanbezugZeitraum
Bäume und Sträucher 5.-12. Klasse BiologieApril - November

Lebensraum Wasser

Das Element Wasser ist nicht nur für uns Menschen lebensnotwendig. In jedem Fließgewässer, ob kleiner Bach oder reißender Strom, leben vielfältige Tiere und Pflanzen. Die Schülerinnen und Schüler entnehmen mit Keschern und Becherlupen kleine Proben aus einem Bach und bestimmen diese. Dabei erfahren sie mehr über Namen und Lebensweise der Tiere und Pflanzen im und am Wasser. Anhand der gefundenen Lebewesen lernen sie mit einfachen Mitteln die Gewässergüte zu bestimmen. Zusätzlich erfahren sie viel Wissenswertes zum Thema Wasser, den Wasserkreislauf sowie über den ökologischen Umgang mit der wertvollen Ressource. Diese Angebote zum Lebensraum Wasser finden ausschließlich am Hachinger Bach (Hüllgraben München-Daglfing) statt, dessen Wegbeschreibung Sie mit den Anmeldeunterlagen erhalten. Bei Schlechtwetter ist ein Programm am ÖBZ möglich. Wasser, insbesondere unser Trinkwasser, ist ein kostbares Gut, das reichlich verbraucht wird. Anhand des Wasserkreislaufes der Erde setzen sich die Schülerinnen und Schüler damit auseinander, wo unser Trinkwasser herkommt, wie viel davon verbraucht wird, um dadurch eine Diskussion zu seinem sparsamen Verbrauch anzuregen. In einfachen chemischen, physikalischen und biologischen Versuchen erfahren die Kinder Zusammenhänge rund um die Wasserverschmutzung.
 
ThemaKlasseFach/LehrplanbezugZeitraum
Tiere und Pflanzen im Wasser5.-12. KlasseBiologieApril - November
Wasserkreislauf5.-10. KlasseBiologie, Chemie, Erdkunde, Physikganzjährig
Gewässergüteuntersuchungen
am Bach
5.-12. KlasseBiologie, Chemie, PhysikMärz - November
Wasser - ein wertvolles Gut5.-8. Klasse
Biologie, Chemie, Erdkunde, Physik,
Religion und Ethik, Sozialkunde
ganzjährig
 

Heimische Tiere

Das Angebot Faszinierende Vogelwelt nimmt die gefiederte Tierwelt genau ins Visier: Je nach Jahreszeit finden wir unterschiedliche Vögel in unseren Breitengraden. Im ÖBZ-Tierbeobachtungshaus können wir den Vögeln vielleicht
sogar in die Nester schauen, und wir lernen einige der häufigsten heimischen Vogelarten kennen. In vielen unterhaltsamen Spielen erfahren wir mehr über Vögel, den Vogelflug und andere fliegende Tiere.
 
Neben den Honigbienen gibt es noch tausende verschiedene Wildbienenarten. Ihrer Vielfalt wegen werden sie oft nicht als Bienen erkannt, sondern für Fliegen und andere Insekten gehalten. Die Schülerinnen und Schüler lernen die Vielfalt der Bienen mit ihren Besonderheiten und in ihren speziellen Lebensräumen auf dem ÖBZ-Gelände kennen und erfahren, weshalb die (Wild)Bienen für das Wachsen und Werden in der Natur unentbehrlich sind. Beim Bau von einfachen Insektennisthilfen werden sie selbst aktiv und kreativ und leisten dadurch einen eigenen kleinen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.
 
ThemaKlasseFach/LehrplanbezugZeitraum
Faszinierende Vogelwelt *
5.-7. KlasseBiologie
ganzjährig
Bienen – mehr als nur Honig
5.-7. KlasseBiologie
April bis Oktober

 
* je nach Jahreszeit ist im Rahmen des Programms ein Besuch des Tierbeobachtungshauses auf dem ÖBZ-Gelände möglich
 

Neobiota

Bei Neobiota – zugewanderte Tier- und Pflanzenarten – erfahren die Schülerinnen und Schüler woher die Neuankömmlinge stammen, wie sie zu uns gefunden haben und welche positiven und negativen Auswirkungen sie auf die neu besiedelten Lebensräume und ihre Bewohner haben. Sie verstehen, wie der Klimawandel die Biodiversität beeinflusst und welche Folgen sich daraus ergeben. Dabei bekommen sie ein Bewusstsein für das ökologische Gleichgewicht, in das sie selbst eingebunden sind und erfahren, wie sie dazu beitragen können es aufrecht zu erhalten.
 
ThemaKlasseFach/LehrplanbezugZeitraum
Neobiota - zugewanderte Tier-und Pflanzenarten
5.-12. KlasseBiologie, Erdkundeganzjährig