Ausstellung: Meere, Menschen & Müll

Vom 7. März bis 13. April 2018 ist im ÖBZ die Ausstellung "Meere, Menschen & Müll" zu sehen - mit Dokumentarfotografien von Julia Hager und Kunstobjekten von Andrea Groß.

Mit Dokumentarfotografien von Julia Hager und Kunstobjekten von Andrea Groß.
 
Die Problematik des Plastikmülls in unseren Meeren, die durch die eindrucksvollen Bilder der Meeresbiologin Julia Hager dokumentiert wird, wird den ästhetisch wirkenden Kunstobjekten der Künstlerin Andrea Groß, die dieses Strandgut für ihre Werke benutzt, gegenüber gestellt.
 
Ein Großteil des erzeugten Plastiks landet über kurz oder lang in den Ozeanen, was in den Fotos deutlich wird und Auswirkungen auf Mensch und Tier hat. In den Skulpturen von Andrea Groß dient der Plastikmüll als Grundstoff für die künstlerische Gestaltung. Durch ihren anderen Blick auf Plastikreste vom Strand erzeugt sie mit ihren Objekten einen wirkungsvollen Spannungsbogen zu den dokumentarischen Fotos der Meeresbiologin.
 
Am Mittwoch, 7.3.2018, 18.00 Uhr wird im Ökologischen Bildungszentrum die Ausstellung zum Thema Plastikverschmutzung der Meere eröffnet. In diesem Rahmen führt die Meeresbiologin Julia Hager durch die Ausstellung und erläutert die Auswirkungen durch Plastikmüll in den Ozeanen für Mensch und Tier, aber auch unseren möglichen Beitrag zu seiner Verminderung, da 70 % des erzeugten Plastiks über kurz oder lang im Meer landet.
 
Die Ausstellung geht bis zum 13. April 2018. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellungsbesichtigung ist zu den Öffnungszeiten des ÖBZ jederzeit möglich.
 
Auch Schülerinnen und Schüler können sich mit der hoch aktuellem Plastik-Thematik auseinandersetzen. UNd das sogar auf ganz spannende Weise. Unter dem Titel "Das Plastik-Geheimnis" können Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der Sekundarstufe dem Thema auf den Grund gehen. Weitere Informationen im Schulklassenprogramm (Neue Programme und unter "Erkunden der Umwelt" in den Programmteilen für Grundschule und Sekundarstufen). In den Osterferien gehen PlastikforscherInnen auf die Spuren dieses fast nicht mehr wegzudenkenden Materials.
 
Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern