Tag der offenen Gartentür im ÖBZ

Gartenerlebnisse mit allen Sinnen verspricht das Ökologische Bildungszentrum am Sonntag, den 24. Juni 2018 ab 14 Uhr im ÖBZ.

Das Ökologische Bildungszentrum (ÖBZ) lädt alle Interessierten ein, die Gärten rund ums ÖBZ zu besichtigen und mit den Gärtnerinnen und Gärtnern ins Gespräch zu kommen, um Hintergründe der verschiedenen Projekte zu erfahren oder um sich über Gemüse, Rezepte, Düfte und die allgemeine Gartenlust auszutauschen. Der Experimentiergarten umfasst verschiedene Themenbereiche: Insekten-, Duft- und Kräutergarten, Trocken- und Wasserbereich sowie Beeren- und Gemüsegarten inklusive Wildgemüse. Am Gartentisch sind die Besucherinnen und Besucher zum Probieren kleiner Köstlichkeiten eingeladen, um in der Tee- und Kräuterbar Geschmackserlebnisse zu genießen!

Inspiriert von den Gärten können alle, die gerne kleine Gedichte verfassen möchten, aus ihren Eindrücken und Empfindungen eigene kleine Kurzgedichte (Haiku) kreieren. Das Haiku ist eine japanische Dichtkunst, die gar nicht schwer ist und Erwachsenen sowie Kindern viel Freude bereitet. Ein Haiku beschreibt in drei Zeilen einen Augenblick – eine Momentaufnahme der Natur. Die erste Zeile besteht aus 5 Silben, die zweite hat 7 und die dritte wieder 5 Silben. So wie in diesem Löwenzahn-Haiku:

  Gelber Löwenzahn
  wird bald zur Pusteblume
  Spielzeug für Kinder

(Diese Haiku-Aktion ist gleichzeitig auch unser Beitrag zum diesjährigen Erdfest)

Um 15 Uhr stellt die Bienengruppe des Münchner Umwelt-Zentrums ihr Imkerhandwerk vor und lädt bei schönem Wetter zu einem Blick in den Bienenstock ein. Man erfährt, warum es den Bienen in der Stadt und gerade am ÖBZ besser gefällt als vielerorts auf dem Land und mit welchen Schwierigkeiten sie auch in der Stadtnatur zu kämpfen haben. Ergänzend dazu ist der Demeter-Imker Andreas Bock mit einem Honigstand präsent. Mit ihm bietet die MVHS zwischen 16 und 18 Uhr unter dem Motto „Schmecken, erkennen und genießen" ein Honig-Seminar mit Verkostung an (hierfür ist eine Anmeldung bei der MVHS erforderlich (089/93 94 89-61).

Wer an Bienen denkt, sollte nicht nur die Honigbiene im Blick haben. Gerade im Sinne der biologischen Vielfalt sind Wildbienen von großer Bedeutung. Um 16 Uhr gibt es eine Führung durch den neu entstandenen Wildgarten, der im vergangenen Jahr von der Initiative „Deutschland summt" als gelungener Lebensraum für Wildbienen und andere bestäubende Insekten ausgezeichnet wurde.

Um 16.30 Uhr schließt sich eine Besichtigung des Heilpflanzenbeetes an. Außerdem werden Führungen durch den Wabengarten, dem interkulturellen Frauengarten und dem Themengarten Nachwachsende Rohstoffe angeboten.

Und wie immer am Tag der offenen Gartentür hat parallel im ÖBZ das Sonntagscafé geöffnet – mit Getränken und leckeren selbst gebackenen Kuchen – die Zutaten sind natürlich fair gehandelt und in Bio-Qualität.

Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern