Das ÖBZ bietet pädagogisches Medienpaket mit praktischen Tipps, coolen Songs und informativen Videos für das Naturerleben mit Kindern im Garten

Wie können Kindergartenkinder die Natur und den Garten spielerisch und neugierig entdecken und dabei auch emotional als Lebens- und Erlebnisraum begreifen? Mit der neu erschienenen Handreichung „Die Welt im Garten entdecken“ bietet das Ökologische Bildungszentrum München (ÖBZ) Anregungen, begleitend dazu gibt es eine Musik-CD mit coolen Songs zum Mitsingen und die ersten Folgen einer unterhaltsamen und informativen Videoreihe.

Zum Abschluss des vom Bayerischen Umweltministerium geförderten Projekts „Die Welt im Garten entdecken" veröffentlicht das Ökologische Bildungszentrum München (ÖBZ) für Eltern und Erziehungsfachkräfte ein Medienpaket aus pädagogischer Handreichung, Musik-CD und einer Reihe von Videoclips.

www.die-welt-im-garten-entdecken.de

Die von der Künstlerin Tanja Leodolter liebevoll illustrierte 58-seitige umweltpädagogische Handreichung „Die Welt im Garten entdecken"gibt in neun Kapiteln methodische Anregungen, die helfen, mit Kindergarten- und Vorschulkindern den Garten im Jahreskreislauf der Natur als spannenden Lernort zu entdecken. Denn mit Neugier und Erkundungsfreude erleben schon die ganz Kleinen im „Mikrokosmos Garten" ihre eigenen Naturwunder, etwa beim achtsamen Beobachten von Tieren wie z.B. den Regenwürmern, Schnecken oder Bienen. Momente des Staunens wecken Emotionen und helfen, die Natur in der direkten Umgebung zu begreifen. Durch eigenes Tun, wie etwa beim Säen, Pflanzen und Pflegen der Beete lernen die Kinder achtsam mit allen Lebewesen umzugehen, Verantwortung für deren Wohlergehen zu übernehmen und Sinnzusammenhänge zu erkennen. "Das ist der Boden, auf dem Werthaltungen für einen sorgsamen Umgang mit der Erde im Großen und mit allen ihren Geschöpfen wurzeln können und steht damit ganz im Sinne unseres Leitgedanken der Bildung für nachhaltige Entwicklung", sagt Marc Haug, Geschäftsführer vom Münchner Umwelt-Zentrum im ÖBZ.

Coole Songs und unterhaltsame Videoclips

Auf der Grundlage von Erlebnissen und Rückmeldungen der Kinder und der Umweltpädagoginnen am ÖBZ hat die Musikerin Catrin Wolfer „Weltentdeckungslieder rund ums Gartenjahr" komponiert. Für jedes der neun Kapitel hat sie einen coolen Song geschaffen, mit einfallsreichen Texten, die zum Mitsingen und Mitsummen einladen. Denn Singen und die Natur bestaunen: Beides geht wunderbar zusammen und findet direkt den Weg in unsere Herzen.

In den letzten Wochen hat sich das Münchner Umwelt-Zentrum im ÖBZ noch ein weiteres Schmankerl einfallen lassen: Zu den Themen „Der Regenwurm" und „Die Schnecke" produzierte es die ersten Sendung einer begleitenden Videoreihe, in der Umweltpädagoginnen des ÖBZ den Kindern und Eltern auf unterhaltsame Weise zeigen, wie spannend es ist, im Garten auf Entdeckungsreise zu gehen.

„Eines unserer großen Anliegen ist es, Kindern möglichst früh positive Erlebnisse in der Natur zu vermitteln. Gerade in der Stadt bieten Gärten hierfür einen guten Lern- und Erlebnisraum. Wir hoffen, dass wir mit unserer neuen Handreichung, den Liedern und den Videos den Kindern und ihren Eltern Freude bereiten können", sagt Marc Haug vom Ökologischen Bildungszentrum München.

Das Praxishandbuch inkl. Musik-CD kann gegen eine Schutzgebühr von 20 Euro (zzgl. Versandkosten) beim Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im ÖBZ (muz@oebz.de oder 089/939489-71) bezogen werden.

Infos, Lieder und Notenblätter:

www.die-welt-im-garten-entdecken.de

Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern