SuperCoolCooking - die verrückte Online-Küchenshow zur Nachhaltigkeit am 8. April 2021 auf MünchenTV

Mit jungen Menschen ein unterhaltsames Spieleformat erfinden, eine Küchenshow, in der es um Nachhaltigkeit geht und kreativen Raum für jede Menge Verrücktheiten lässt - das ist SuperCoolCooking.

Den Gedanke dahinter erläutert Marc Haug, Geschäftsführer des Münchner Umwelt-Zentrum e.V. im ÖBZ und Ideengeber des Projekts: "Wir wollten eine Unterhaltungsshow mit Küchen-Challenges kreieren, die zunächst mit den jungen Leuten entwickelt und am Ende gemeinsam als Teamwettstreit gespielt werden. Elemente der Moderationtechnik kamen zum Einsatz, der Umgang mit der Technik, mit Zoom, Laptop und Handykamera. Und am Wichtigsten: Das Erfinden kooperativer Aufgaben, mit denen man eine originelle Küchenshow gestalten kann. In dem Prozess wurde viele Ideen geboren. Herausgekommen ist ein Format, das es vermutlich auf der Welt zuvor noch nie gegeben hat. Zunächst stand das Kochen im Mittelpunkt. Je tiefer wir in die Kunst der Formatentwicklung eintauchen, desto mehr wurde klar: Statt einem 3-Gänge-Menü konzentrierten wir auf einen - Pfannkuchen - gefertigt aus wenigen Zutaten: Bio-Eiern, Biomehl, Wasser, Kreativität und ... Liebe, wie man in der Video-Dokumentation sehen kann."
 
Am 8. April 2021 um 15.55 Uhr wird diese knapp 6 minütige Dokumentation auf MünchenTV gezeigt. Hier gibt es das Video schon vorab:
 
 
Das Projekt entstand in Kooperation zwischen dem MUZ im Ökologischen Bildungszentrum München, der Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien (abm medien) und Harry Schwimmer. Wir bedanken uns im Namen aller Beteiligten für die Förderung im Rahmen des medienpädagogischen Förderprogramms KOOPERATIONSPROJEKTE des Stadtjugendamts der Landeshauptstadt München und des Netzwerks Interaktiv.
Münchner Volkshochschule


Münchner Umweltzentrum e.V.



Umweltbildung.Bayern